12-jährige Schweizerin Michèle gewinnt "The Voice Ki...

Bild: SAT.1

Die 12-Jährige Schweizerin Michèle aus Basel hat mit tollen Auftritten "The Voice Kids" verdient gewonnen. Möglicherweise tut es ihr ja Beatrice Egli - ebenfalls eine Schweizerin - am Samstagabend im "Deutschland sucht den Superstar"-Finale gleich.

Die 12-Jährige Schweizerin Michèle aus Basel hat mit tollen Auftritten gleich.



"Ich kann es gar nicht fassen", freute sich Michèle nach der Verkündung des Siegers. "Ich hatte gar nicht damit gerechnet, dass ich gewinne. Die anderen haben auch so tolle Stimmen." Michèle gehörte neben Stéphanie (13) zum Team von Coach Henning Wehland. Zu dritt sangen sie zunächst den Nirvana-Hit "Come as you are". Dann traten die Kids mit Soloauftritten an. Die Coachs mussten sich nun für einen ihrer Schützlinge entscheiden. Wehland favorisierte Michèle, Lena Meyer-Landrut schickte Tim (14) ins Rennen, Tim Bedzko entschied sich für die die 12-jährige Rita.



Michèle singt "Listen" von Beyoncé

Nach einem erneuten Soloauftritt waren dann die Zuschauer gefragt. Und da überzeugte Michèle das Publikum mit ihrer bezaubernden Interpretation von Beyoncés "Listen". Für ihren Sieg bekommt das Mädchen eine Ausbildungsförderung in Höhe von 15.000 Euro und die Option auf einen Plattenvertrag, über die ihre Eltern entscheiden dürfen. Das Finale von "The Voice Kids" wurde übrigens zeitversetzt übertragen, damit die minderjährigen Stars ihre Auftritte vor 22 Uhr absolvieren konnten. Die Entscheidung wurde dann live präsentiert. Da befanden sich die Kandidaten aber schon im Publikum bei ihren Eltern.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen