1:2! LASK-Bauchfleck im Heimspiel gegen Hartberg

Der LASK verliert gegen Hartberg.
Der LASK verliert gegen Hartberg.Gepa
Der LASK hat sich in der 19. Bundesliga-Runde einen Umfaller geleistet. Die Linzer gaben gegen Hartberg eine 1:0-Führung aus der Hand, verloren 1:2. 

Die WSG Tirol holte beim 1:1-Remis spät einen Punkt gegen Abstiegskandidat Admira. Die Südstädter liegen einen Zähler vor Schlusslicht Altach. 

LASK-Umfaller gegen Hartberg

In Pasching hatte Johannes Eggestein die Oberösterreicher noch planmäßig mit 1:0 in Front gebracht. Der Bremer Leihspieler stand in der vierten Minute bei einem Stanglpass von Reinhold Ranftl goldrichtig. Tobias Kainz hatte den Ball nicht klären können, Eggestein schoss zum 1:0 ein. 

Doch die Hartberger drehten das Spiel in nur vier Minuten Seifedin Chabbi mit einem sehenswerten Fersler (23.) und Sascha Horvath mit einem Volley ins lange Eck (26.) stellten das Ergebnis auf den Kopf. 

Im zweiten Durchgang agierten die Stahlstädter ideenlos. Erst in der 82. Minute hatte Thomas Goiginger den Ausgleich auf dem Fuß, brachte den Ball aber nicht an Hartberg-Keeper Rene Swete vorbei. 

Damit riss die Siegesserie der Linzer nach drei Erfolgen am Stück. Der LASK hat im Frühjahr bereits drei Niederlagen kassiert - mehr als im gesamten Herbst, bleibt aber auf dem dritten Tabellenplatz. Rapid ist mit dem späten Erfolg gegen Ried bereits vier Punkte enteilt. Die Hartberger schoben sich mit dem "Dreier" zu den punktgleichen Wattenern, die Rang sechs halten, heran. 

Admira punktet gegen Tirol

In der Südstadt waren die Tiroler gegen die abstiegsgefährdete Admira tonangebend. Zan Rogelj verpasste in der 18. Minute die Wattener Führung, haute den Ball aus vier Metern über das Tor. In der 40. Minute hatte Roman Kerschbaum die Südstädter dann nach einem kurz abgespielten Freistoß in Front geschossen - 1:0. 

Der Druck der Tiroler machte sich in der 84. Minute bezahlt. Renny Smith nützte einen Heber von Thanos Petsos über die Admira-Abwehr, schoss eiskalt zum 1:1-Ausgleich ein. 

Mit der Punkteteilung halten sich die Tiroler auf dem sechsten Platz vor den punktgleichen Hartbergern. Die Admira liegt als Vorletzter einen Punkt vor Altach. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
LASK LinzTSV HartbergFC Admira Wacker MödlingBundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen