1:3 gegen Sturm! Salzburg läuft in erste Saisonpleite

Sturm Graz feiert den 3:1-Erfolg in Salzburg.
Sturm Graz feiert den 3:1-Erfolg in Salzburg.Gepa
Im achten Bundesliga-Spiel hat Red Bull Salzburg die erste Saisonniederlage kassiert, lief in eine 1:3-Niederlage gegen Sturm Graz. 

Die Siegesserie des LASK ist nach fünf Erfolgen am Stück in Hartberg gerissen. Die Stahlstädter mussten sich mit einem 1:1-Remis begnügen. Wolfsberg feierte einen 2:0-Erfolg in Altach. 

Erste Pleite für Salzburg

In der Bullen-Arena hatte Coach Jesse Marsch seine Startelf vor dem Champions-League-Duell gegen Bayern München kräftig umgekrempelt. Andreas Ulmer, Maxi Wöber oder Sekou Koita wurden gegen die Grazer geschont. Und das rächte sich. 

Im ersten Durchgang hatten Noah Okafor (8.) und Karim Adeyemi aus der Distanz (26.) die Führung vergeben, Albert Vallci in der 35. Minute nur die Stange getroffen. 

Doch nach dem Seitenwechsel drehten die Steirer auf, legten die Partie in elf starken Minuten auf Eis. Ivan Ljubic brachte die Steirer in der 48. Minute in Front, verwertete eine Flanke von Andreas Kuen. Jakob Jantscher machte dann mit einem Doppelpack alles klar, verwertete in der 53. Minute den Stanglpass von Stefan Hierländer zum 2:0, legte in der 59. Minute das 3:0 nach Auflage von Sandro Ingolitsch nach. Die Bullen hatten sich zwei Mal eiskalt auskontern lassen. Erst in der Schlussphase hatte Mergim Berisha noch einmal Ergebniskosmetik betrieben, in der 86. Minute auf 1:3 verkürzt. 

Die Mozartstädter halten trotz der ersten Saisonniederlage die Tabellenführung. Rapid kann allerdings am Sonntag mit einem "Dreier" gegen Ried Platz eins übernehmen. Die Grazer sind vorübergehend Vierte. 

LASK patzt in Hartberg

Der LASK konnte den Patzer des Serienmeisters nicht ausnützen, ließ beim 1:1 in Hartberg zwei Punkte liegen. Die Führung der drückend überlegenen Stahlstädter durch Petar Filipovic (22.) hatte Felix Luckenender nach dem Seitenwechsel egalisiert (53.). Die Oststeirer hatten in der 67. Minute sogar die Chance zum Sieg, LASK-Abwehrchef Gernot Trauner köpfte den Ball an die eigene Latte. 

Damit ist die Siegesserie der Stahlstädter nach fünf Erfolgen am Stück gerissen, liegt die Elf von Dominik Thalhammer weiter zwei Zähler hinter den Bullen. Hartberg arbeitete sich auf Rang neun vor. 

Nach der Corona-Zwangspause ist Wolfsberg mit einem 2:0-Erfolg in Altach in die Bundesliga zurückgekehrt. Eliel Peretz (73.) und Dario Vizinger (79.) sorgten spät für den dritten Saisonsieg. Die Kärntner schoben sich auf Rang sechs vor, Altach bleibt Vorletzter. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
FC Red Bull SalzburgSturm Graz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen