13-Jährige überfallen – Security stoppt jungen Räuber

Blick auf die Park & Ride Anlage an der U1-Station Leopoldau in Wien-Floridsdorf.
Blick auf die Park & Ride Anlage an der U1-Station Leopoldau in Wien-Floridsdorf.Google Street View (Symbolbild)
Nach einem versuchten Raub unter Teenager-Gruppen in Wien-Floridsdorf, machte ein 14-Jähriger Bekanntschaft mit der Polizei.

Drei Jugendliche im Alter von 13 Jahren waren am frühen Montagnachmittag gemeinsam im Bereich einer Park & Ride Anlage in Wien-Floridsdorf unterwegs, als sie plötzlich von drei anderen Jugendlichen gestoppt wurden.

Die drei Tatverdächtigen forderten die Herausgabe von Geld und drohten mit Schlägen.

Da keines der Opfer Geld bei sich hatte, soll ein mutmaßlicher Täter einem Opfer die Baseballkappe vom Kopf gerissen haben. Danach sollen die Tatverdächtigen geflüchtet sein.

Ein Verdächtiger geschnappt

Das Opfer konnte mit Hilfe eines Securitymitarbeiters einen tatverdächtigen jungen Türken (14) anhalten. Er wurde durch die Polizisten an seine Eltern übergeben.

Die zwei anderen konnten flüchten. Eine Sofortfahndung verlief negativ. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
FloridsdorfRaubJugendlichePolizeieinsatzDiebstahlWienU-Bahn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen