13-jähriges Mädchen auf Schulweg von Hund gebissen

Bei dem Hund dürfte es sich um einen  "American Bulldog" oder "Staffordshire Bullterrier" gehandelt haben.
Bei dem Hund dürfte es sich um einen "American Bulldog" oder "Staffordshire Bullterrier" gehandelt haben.istock/ Symbolbild
Ein angeleinter Hund hat in Götzis ein Mädchen attackiert. Erst ging die 13-Jährige weiter, musste dann aber doch in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zwei Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren gingen am Dienstag gegen 07.50 Uhr in Götzis zu Fuß auf der rechten Straßenseite der St. Ulrichstraße vom Bahnhof kommend in Richtung Mittelschule Götzis.

Auf Höhe des Kreuzungsbereiches mit der Hans-Berchtold-Straße begegneten die beiden Schülerinnen einem Mann mit drei Hunden, die alle an der Leine geführt wurden. Als die beiden Mädchen die Hunde passierten, biss einer der Hunde die 13-Jährige in den rechten Arm.

Vor Ort gab das Mädchen an, nicht verletzt worden zu sein und setzte ihren Schulweg fort. Im Laufe des Tages musste die 13-Jährige aufgrund auftretender Schmerzen das Krankenhaus aufsuchen. Die 12-Jährige blieb unverletzt.

Polizei sucht Hundesbesitzer

Beim Hundebesitzer handelte es sich um einen circa 50-jährigen Mann, ca. 180 cm groß, weiße Haare, feste Statur. Der Mann trug einen Gips am rechten Arm. Beim Hund handelte es sich um ein knapp 60-70 cm großes Tier, evtl. "American Bulldog" oder "Staffordshire Bullterrier".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichVorarlbergHundPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen