13-Jährige geschwängert: Vater droht höhere Strafe

Der Sex könnte den Vater (li.) jetzt noch teuerer zu stehen kommen.
Der Sex könnte den Vater (li.) jetzt noch teuerer zu stehen kommen.Bild: mh, privat, Schreiner
Mehr als drei Monate ins Gefängnis könnte jener 20-Jährige wandern, der mit 19 Jahren eine 13-Jährige geschwängert hatte.
Die Staatsanwaltschaft Korneuburg hat Berufung gegen das Urteil vor einer Woche eingelegt. "Die Strafe ist zu wenig", so Friedrich Köhl.

Wie berichtet, hatte ein damals 19-Jähriger eine 13 Jahre alte Teenagerin aus Niederösterreich geschwängert. Sie wurde Mutter, die Beziehung wurde in der Folge eher unschön beendet, er musste schließlich vor Gericht.

Beim Prozess fasste er zwei Jahre teilbedingte Haft wegen schwerem sexuellen Missbrauch (Anm.: Strafrahmen bis zu 15 Jahre Haft) aus (drei Monate davon muss er absitzen). Die Strafhöhe wird jetzt neu bemessen. (Lie)



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
KorneuburgNewsNiederösterreichGericht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen