130 Möchtegern-Erben behaupten Epsteins Kinder zu sein

Demonstranten beim Prozess gegen Jeffrey Epstein wegen Menschenhandels Minderjähriger in New York im Juli 2019
Demonstranten beim Prozess gegen Jeffrey Epstein wegen Menschenhandels Minderjähriger in New York im Juli 2019Reuters
Mindestens 130 Personen behaupten, dass ihr Papa der verstorbene Milliardär Jeffrey Epstein sei. Es ist kein Zufall, dass sie sich jetzt alle melden: Es geht um ein Erbe von 634 Millionen Euro. 

Eine Privatdetektei in Florida sucht potentielle Erben des verurteilten Menschenhändlers und Pädophilen. 386 Personen haben sich auf Epsteinheirs.com gemeldet, ein schwaches Drittel behauptet, er sei ihr Vater. 

Epstein sagt man nach, jahrzehntelang dreimal täglich Sex gehabt zu haben. Kinder hat er selbst keine anerkannt. Der schwerreiche Mädchenhändler versorgte andere Superreiche mit Sex-Gespielinnen. 

Morse Genealogical Services, eine Privatdetektei, will jetzt seine Nachkommen finden und sie reich machen. Auch nach dem Tod von Musiker Prince hat das Unternehmen bereits nach Erben gesucht. Gründer Harvey Morse erklärte der "Sun" seine Gründe: "Jeffrey Epstein war so lang promiskuitiv, dass eine begründete Chance besteht, dass er ein Kind gezeugt haben könnte."

Ein Viertel überprüft, bisher noch kein "echtes" Kind dabei

Die möglichen Epstein-Kinder meldeten sich aus den USA, England, der Karibik und Frankreich. Die Privatdetektei überprüfte bisher zirka ein Viertel der Leute, die sich gemeldet haben. Sollte sich bei einer oder mehreren Personen der Verdacht erhärten, soll ein von US-Gerichten anerkannter DNA-Test durchgeführt werden. 

Noch ist kein ernstzunehmender Kandidat dabei, aber laut Morse könnte es jederzeit passieren, dass sich ein echter Epstein-Sohn oder eine echte Epstein-Tochter meldet.

Auf Little St. James Island, die ein Teil der US-Jungferninseln in der Karibik ist, hat sich Milliardär Jeffrey Epstein ein Refugium gebaut.
Auf Little St. James Island, die ein Teil der US-Jungferninseln in der Karibik ist, hat sich Milliardär Jeffrey Epstein ein Refugium gebaut.(Bild: kein Anbieter/Screenshot Google Maps)
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
Jeffrey EpsteinPädophilie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen