13A: "Route über die Neubaugasse kommt"

Bild: Wiener Linien
Der 13A braucht eine neue Route. Fast alle Parteien wollen, dass der Bus in beiden Richtungen über die Neubaugasse fährt. Nur Neubau-Chef Thomas Blimlinger sperrt sich, so ein Insider.


Während die , hat Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou bis Ende Oktober die Lösung aller Detailfragen zur MaHü angekündigt. Eine der brennendsten Fragen: Welche Route bekommt der 13A?

Zwar werden offiziell mehrere Varianten geprüft, wirklich in Frage kommt wohl aber nur eine: "Die einzig sinnvolle Variante ist die Gegenverkehrslösung über die Neubaugasse", so ein Rathaus- Insider gegenüber "Heute". Nur Neubau-Chef Thomas Blimlinger wehre sich noch immer.

"Im Moment wird Schwarzer Peter gespielt. Irgendwann wird man die Neubaugasse durchsetzen." Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger wollte sich dazu nicht äußern. "Keine Interviews mehr zum 13A während der Verhandlungen", ließ er ausrichten.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen