14 Feuerwehren bei Brand in Bauernhaus im Einsatz

Großalarm in Peuerbach! Ein Stadlbrand (Bez. Grießkirchen) hielt die örtlichen Feuerwehren auf Trab. Die Brandursache ist derweil noch nicht geklärt.

Die 44-jährige Besitzerin bemerkte gegen 17.10 Uhr im Wohnbereich ihres Anwesens in Peuerbach plötzlich ungewöhnliche Geräusche aus dem über- bzw. angebauten Stadel.

Beunruhigt schaute sie nach, woher und vor allem warum diese Geräusche herkamen. Schnell bemerkte sie Flammen und wollte noch mit einem Wasserschlauch löschen. Dabei stellte sie jedoch fest, dass der Stadel bereits im Vollbrand stand.

Der Stadel stand schon in Flammen

Zu diesem Zeitpunkt kam auch ihr 45-jähriger Ehemann nach Hause. Auch er bemerkte die enorme Rauchentwicklung und die beiden verständigten die Feuerwehr.

In der Zwischenzeit griffen die Flammen auf das Dach des landwirtschaftlichen Gebäudes über.

Zur Brandbekämpfung standen bis 18.45 Uhr insgesamt 14 Feuerwehren im Einsatz. Das landwirtschaftliche Anwesen wurde stark beschädigt. Brandursache und die genaue Schadenshöhe sind derzeit noch nicht bekannt. Weitere Ermittlungen werden durchgeführt.



(gs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PeuerbachGood NewsOberösterreichFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen