14-Jähriger bei Rotlicht auf Zebrastreifen angefahren

Bei Rotlicht dürfte ein 14-Jähriger versucht haben, einen Zebrastreifen in der Laxenburger Straße in Wien-Favoriten zu überqueren und wurde dabei von einem Auto erfasst. Das Unfallopfer kämpft im Spital ums Überleben.


Der Vorfall ereignete sich am mittwoch um 07.56 Uhr: Mehrere Zeugen beschrieben, dass der 14-Jährige trotz Rotlicht über die Straße laufen wollte. Ein PKW-Lenker, der mit seinem Fahrzeug die Kreuzung bei Grünlicht passierte, konnte sein Auto nicht mehr rechtzeitig abbremsen und erfasste den Jungen frontal.

Das Opfer erlitt schwerste Verletzungen im Kopf- und Oberkörperbereich und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Spital gebracht. Es besteht Lebensgefahr. Bei dem Fahrzeuglenker wurde keine Alkoholisierung festgestellt, er erlitt einen Schock.

Bereits mehrmals kam es auf der Laxenburger Straße zu schweren Unfällen. Im August 2012 hat ein 27-jähriger Lkw-Fahrer .
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen