14-Jähriger sprengte Telefonzelle

Bild: LPD Wien

Ein 14-jähriger Schüler hat am Mittwoch gegen 17 Uhr am Gaußplatz in der Leopoldstadt mit einem Böller eine Telefonzelle schwer beschädigt. Ein Polizist außer Dienst beobachtete die Tat und hielt den Burschen an.

Bei dem Nachwuchs-Sprengmeister wurden insgesamt 46 sogenannte "Dum-Bum"-Böller sichergestellt. Die pyrotechnischen Gegenstände der Kategorie F2 dürfen erst ab 16 Jahren besessen und verwendet werden.

Der Schüler wurde straf- und verwaltungsrechtlich angezeigt und ist danach seiner Mutter übergeben worden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen