14-Jähriger wurde in Zelle vergewaltigt:

Weil er im Mai 2013 mit Kumpanen einem Senior das Handy wegnehmen wollte, landete der damals 14-jährige Kevin W. im Gefängnis. Dort wurde er von einem Mithäftling vergewaltigt.

Ein erstes Gerichtsverfahren gegen W. wurde abgebrochen, weil er den Prozess störte – verhandlungsunfähig! Dem widerspricht jetzt Gutachterin Gabriele Wörgötter.

Laut ihrem Gutachten (liegt der APA vor) hat der Bursche als Opfer "viel Aufmerksamkeit bekommen" und "es entsteht der Eindruck, dass er seine Opferrolle als eine Art 'Freibrief' erlebt". Prozessbeginn: 3. November.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen