14 Millionen für Linzer Vereine

Die Stadt Linz lässt sich trotz Finanzkrise nicht lumpen: Sie schüttet über 116 Vereinen ihr Füllhorn aus. In den kommenden drei Jahren werden diese mit insgesamt 14,15 Millionen Euro subventioniert. Rund die Hälfte der jährlichen Hilfe von 4,72 Millionen Euro entfällt dabei auf den Schwerpunkt-Bereich Soziales.
Gleich ein Drei-Jahres-Subventionspaket verkündeten am Mittwoch Bürgermeister Franz Dobusch und Finanzreferent Johann Mayr (Bild). Und dabei zeigten sie sich überraschend spendabel. Auf die befürchteten Kürzungen wurde verzichtet. Ganz im Gegenteil: Der Linzer Tiergarten und das Haus für Mutter und Kind etwa erhalten - aufgrund des größeren Angebots und strengerer Vorgaben - sogar mehr Geld!
Vereine und Organisationen bringen in vielen Bereichen wichtige Dienstleistungen, betont Mayr, daher reduziere die Stadt ihre Zahlungen nicht und gebe Planungssicherheit: Es reicht, wenn das Land Oberösterreich kürzt! Mit 2,47 Millionen Euro jährlich liegt der Schwerpunkt im Bereich Soziales, rund eine Million fließt in die Kultur, 700.000 erhält der Sport. Bildung (190.000) und Gesundheit (244.000) folgen mit Abstand.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen