14 Monate bedingt für Nazi-Mutter

Geschworenengericht am Dienstag am Landesgericht Korneuburg: Silvia T. (31), zweifache Mutter, wurde wegen Verhetzung und Wiederbetätigung zu einer hohen bedingten Haftstrafe verdonnert.
"Ich habe mich in diesem Kreis einfach geborgen und gut aufgehoben gefühlt", flüsterte die Angeklagte vor Gericht. Bereits mit 15 Jahren war Silvia T. (Name geändert) mit der Nazi-Szene in Kontakt gekommen und ist seither aktiv. Sie moderierte auch für einen "Radiosender", der vor allem einschlägige Nazi-Lieder von Rechtsrock-Bands wie "Stahlgewitter" oder "Landser" spielt.

Auf einer Webseite hat die 31-Jährige laut Anklage 16 Mal hetzerische Einträge gepostet, wie "Brenne, brenne schwarze S.....". Da die verheiratete Mutter vor dem Richter nichts beschönigte, ein reuiges Geständnis ablegte, kam sie mit 14 Monaten bedingter Haft davon. Das Urteil ist allerdings nicht rechtskräftig.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen