15 Flüchtlinge sind am Flughafen Wien gelandet

Die ersten Flüchtlinge sind am Flughafen Wien-Schwechat gelandet.
Die ersten Flüchtlinge sind am Flughafen Wien-Schwechat gelandet.Bild: Daniel Schaler
Österreich hat die ersten Flüchtlinge aus dem EU-Umverteilungsprogramm empfangen. 15 Asylwerber sind Mittwoch am Flughafen Schwechat gelandet.

Zwei Jahre hat es gedauert, bis Österreich von der damaligen Zusage, vorerst 50 Asylwerber aus dem EU-Relocation-Programm aufzunehmen, zum Empfang der Asylwerber gekommen ist. Am Donnerstagvormittag sind die ersten 15 Flüchtlinge am Flughafen Wien-Schwechat gelandet und in Empfang genommen worden. Es handelt sich um sechs Frauen, acht Männer und ein Baby.

Alle Personen bis auf das Baby sind laut "Presse" um die 20 Jahre alt. Auch die Mutter des Babys ist unter ihnen. 14 Personen stammen aus Eritrea, eine Person aus Syrien. Zuletzt waren die Flüchtlinge in Italien untergebracht, woher auch die restlichen vorerst 35 Flüchtlinge so schnell wie möglich nachgeholt werden sollen, um hier um Asyl anzusuchen. Untergebracht werden sie vorerst in Traiskirchen, bis eine Asyl-Entscheidung gefallen ist.

"Hohe Bleibewahrscheinlichkeit"

Diese soll es schneller geben als in Standard-Asylverfahren, denn einerseits wurden die Flüchtlinge bereits in Italien überprüft und für das Relocation-Programm vorgeschlagen, andererseits hat auch Österreich seinerseits schon Sicherheitsprüfungen und Untersuchungen duirchgeführt. Allen Flüchtlingen wurde demnach eine "hohe Bleibewahrscheinlichkeit" bescheinigt.

Die Frist des Umverteilungsprogramms läuft indes weiter. Bis 26. September müsste Österreich 1.953 Flüchtlinge aus dem Programm aufnehmen, 1.491 davon aus Griechenland und 462 aus Italien. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichAsyl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen