15. Grazer Diagonale startet mit 131 Filmen

Seit Dienstag läuft in Graz die 15. Diagonale. Johannes Silberschneider erhält 2012 den Großen Diagonale-Schauspielpreis. 2012 gehen 131 Filme und Videos an den Start, unter anderem die Spielfilme "Atmen", "Am Ende des Tages", "Anfang 80" und Dokus wie "American Passages", "Bulb Fiction" oder "Der Prozess".
Seit Dienstag läuft in Graz die 15. Diagonale. Johannes Silberschneider erhält 2012 den Großen Diagonale-Schauspielpreis. 2012 gehen 131 Filme und Videos an den Start, unter anderem die Spielfilme "Atmen", "Am Ende des Tages", "Anfang 80" und Dokus wie "American Passages", "Bulb Fiction" oder "Der Prozess".

Zur Eröffnung des Festivals des österreichischen Films wurde in der Helmut-List-Halle der bei der diesjährigen Berlinale uraufgeführte Spielfilm "Spanien" von Anja Salomonowitz gezeigt. Bis zum 25. März sind in vier Grazer Kinos 131 Filme und Videos zu sehen. Auf dem Programm stehen 39 Uraufführungen, darunter allerdings nur ein einziger Spielfilm, nämlich "QVID TVM" von Mara Mattuschka und Reinhard Jud.

Eines der Sonderprogramme ist dem österreichischen Autor, Kameramann und Regisseur Ferry Radax gewidmet. Zu Gast ist diesmal der israelische Filmemacher Avi Mograbi, dessen filmische Beobachtungen und Kommentare zum israelisch-palästinensischen Konflikt in seiner Heimat kritisch diskutiert werden. Ein historisches Spezialprogramm stellt den Regisseur, Kameramann und Schauspieler Charles Korvin, der als Nebendarsteller in Filmen wie "Ship of Fools", "Berlin Express" oder "This Love of Ours" zu sehen war, in den Mittelpunkt.

Der Festivaltrailer stammt diesmal von Sofie Thorsen, die auch eine Ausstellung im Kunsthaus unter dem Titel "Schnitt A-A'" gestaltet hat.

Programminfo und Tickets unter Tel. 0316/822 81 822

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: