15-Jähriger auf der Flucht von Polizeiauto totgefahren

Im Salzburger Lungau ereignete sich am Donnerstagabend ein tragischer Unfall. 
Im Salzburger Lungau ereignete sich am Donnerstagabend ein tragischer Unfall. Johanna Schlosser / picturedesk.com
Ein 15-jähriger Bursche aus dem Lungau (S) ist am Donnerstagabend bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei ums Leben gekommen.

Am Donnerstagabend stellten Polizisten im Gemeindegebiet von Tamsweg ein unbeleuchtetes Moped mit erheblich überhöhter Geschwindigkeit und nicht ablesbarem Kennzeichen fest. Die Beamten versuchten den 15-jährigen Lenker durch den Einsatz von Blaulicht und Folgetonhorn anzuhalten, doch vergebens. 

Polizei kann tödlichen Crash nicht verhindern

Der Teenager versuchte über einen Feldweg im Gemeindegebiet von Göriach zu flüchten. Dabei kam der 15-Jährige aus noch unbekannter Ursache zu Sturz. Eine Vollbremsung und ein Ausweichversuch des Lenkers des nachkommenden Polizeifahrzeuges konnten eine Kollision nicht mehr verhindern.

Trotz sofortiger Bergung und Einleitung der Reanimationsmaßnahmen konnte der Notarzt das Leben des 15-Jährigen nicht mehr retten. Der 43-jährige Lenker des Polizeifahrzeuges und seine Beifahrer blieben unverletzt. Die Alkotests verliefen negativ.

Ermittlungen laufen auf Hochtouren

Die Ermittlungen zum Unfallhergang werden von der Landesverkehrsabteilung mit Unterstützung des Landeskriminalamtes geführt. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Beiziehung eines Verkehrsunfallsachverständigen, die Sicherstellung der Unfallfahrzeuge sowie die Obduktion des Verstorbenen an.

Zur Betreuung der Angehörigen befindet sich das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes im Einsatz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SalzburgTamswegPolizeiPolizeieinsatzVerfolgungsjagdTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen