15-Jähriger rastet bei Corona-Kontrolle völlig aus

Die Polizei nahm den 15-Jährigen fest.
Die Polizei nahm den 15-Jährigen fest.apa/picturedesk.com (Symbolbild)
Ein Jugendlicher verhielt sich am Samstag im Grazer Bezirk Lend bei einer Kontrolle der Polizei äußerst aggressiv und attackierte die Beamten. 

Polizeibeamte stellten gegen 18.45 Uhr bei einer Corona-Kontrolle fest, dass nach einem 15-jährigen Tschechen aus Leoben von einer anderen Polizeidienststelle gefahndet wird.

Bei den Erhebungen zu diesem Sachverhalt verhielt sich der 15-Jährige nicht kooperativ und versuchte sich durch Schläge und Tritte sowie mit Kopfstößen gegen die Beamten, der Amtshandlung zu entziehen.

Hand- und Fußfesseln angelegt

Er konnte von den einschreitenden Polizisten mittels Körperkraft überwältig und festgenommen werden. Handfesseln und, weil das Verhalten immer aggressiver wurde, in weiterer Folge auch Fußfesseln mussten angelegt werden.

Bei der Amtshandlung wurde niemand verletzt, der 15-Jährige erlitt lediglich Rötungen im Bereich der Handgelenke. Weitere Ermittlungen werden durchgeführt und der 15-Jährige wird angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichSteiermarkPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen