15 Jahre alter Porno kursiert im Web: Lehrerin kündigt

Die US-Amerikanerin Tera Myers drehte vor 15 Jahren Pornofilme. Seither wird sie von ihrer Vergangenheit verfolgt - weil die Clips nach wie vor im Internet verfügbar sind, musste die Lehrerin bereits zwei Mal die Schule wechseln.

Bericht über Tera Myers der TV-Station KMOV4

Das Internet vergisst nie. Vergangenen Freitag machte ein Schüler der Parkway North High School in St. Louis County eine "interessante" Entdeckung: Auf einer einschlägigen Seite fand er einen Clip, der eine seiner Lehrerinnen in Aktion zeigte.
Tera Myers reichte daraufhin die Kündigung ein - schon wieder. Bereits vor fünf Jahren wurde ihr Vertrag an einer Schule im Bundesstaat Kentucky aufgrund ihrer Porno-Vergangenheit nicht verlängert.
Obwohl die Eltern an der Parkway North High School hinter ihr stehen, wird sie im Herbst nicht mehr unterrichten. Das Drehen der Schmuddelfilme sei der "größte Fehler" ihres Lebens gewesen, sagte Myers.
Ein Bekenntnis, das ihr nichts nützen wird, so lange die Clips im Web kursieren. Und ob es so schlau war, die Geschichte in den TV-Nachrichten breitzutreten, ist ebenfalls zweifelhaft.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen