15-Jährige erstickt Baby nach heimlicher Geburt

Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen (Symbolbild)
Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen (Symbolbild)Bild: imago stock & people
Eine Jugendliche aus Bochum hat in der elterlichen Wohnung heimlich ein Kind zur Welt gebracht. Danach tötete sie das Neugeborene - aus Verzweiflung.

Nach ersten Erkenntnissen hat eine 15-Jährige in der Wohnung ihrer Eltern heimlich ein Baby zur Welt gebracht. Anschließend erstickte die Schülerin das Neugeborene.

Das Mädchen soll die Schwangerschaft und die Geburt vor ihren Eltern geheim gehalten haben. Sie hat offenbar aus großer Angst und Verzweiflung gehandelt.

Nach der Tat vertraute sich die Schülerin Bekannten an. Die Angehörigen informierten sofort die Polizei.

Notarzt kann nicht mehr helfen

Als die Beamten bei der Wohnung eintrafen, fanden sie die Leiche des Säuglings. Ein Notarzt konnte das Leben des Babys nicht mehr retten und nur mehr den Tod feststellen.

Die Schülerin wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen dauern noch an. Die Obduktion der Leiche hat noch nicht stattgefunden.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwochePolizeiBabyblog

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen