15-Jährige im Zug von Perversem begrapscht

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. Symbolfoto.
Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. Symbolfoto.Bild: picturedesk.com

Im Zug zwischen Innsbruck und Zirl ist eine Jugendliche von einem unbekannten Mann sexuell belästigt worden. Jetzt sucht die Polizei öffentlich nach dem Täter.

Eine 15-jährige Österreicherin ist in einem öffentlichen Verkehrsmittel von einem unbekannten Mann angegriffen und sexuell belästigt worden.

Der Wüstling soll sich im Zug von Innsbruck in Richtung Zirl plötzlich neben das Mädchen aus dem Bezirk Innsbruck-Land gesetzt haben. Dann versuchte er gegen ihren Willen ihre Hand zu halten und griff ihr schließlich sogar auf den Oberschenkel. Zum Glück konnte das Mädchen den Zug in Zirl verlassen und ihm so entkommen.

Die Tat ereignete sich bereits am 1. April gegen 17.20 Uhr, wurde allerdings erst jetzt von den Ermittlern öffentlich gemacht. Die Polizei ersucht um Hinweise aus der Bevölkerung an den Kripo-Journaldienst des Stadtpolizeikommandos Innsbruck.

So soll der unbekannte Täter ausgesehen haben

Die Tiroler Polizei beschreibt den Unhold als ca. 30 Jahre alten und etwa 1,80 Meter großen Mann mit dunkler Hautfarbe. Er hat kurze, etwa 3 Zentimeter lange, aufstehende Haare und einen Höcker auf der Nase. Außerdem trägt er im rechten Ohr einen Ohrring.

Bekleidet war der Unbekannte mit einer schwarzen Lederjacke, einem grauen Pullover, einer dunklen Hose und er trug eine Sonnenbrille. Während seines Übergriffs sprach der Mann Englisch.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wacker InnsbruckGood NewsAntonia aus Tirol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen