15-Jähriger dealte mit Kokain in der U6

Gleich zwei Drogendealer konnte die Wiener Polizei am Samstag aus dem Verkehr ziehen. Kurios: Einer der mutmaßlichen Täter, ein 15-Jähriger, wurde auf frischer Tat beim Dealen in einer Zugsgarnitur der Linie U6 geschnappt.

Polizeibeamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität beobachteten um 20.10 Uhr den Suchtgifthandel in der U6. Der 15-jährige Jioda M. wurde daraufhin von den Beamten festgenommen. Bei ihm fanden die Polizisten mehrere Gramm Kokain, die sichergestellt wurden. Der Bursch befindet sich in Haft.

Bereits kurz zuvor, um 19.55 Uhr, ging den Polizisten ein weiterer Dealer bei einer Lokalkontrolle in der Fugbachgasse ins Netz. Als die Beamten das Lokal betraten, versuchte der 25-jährige Sour W. durch den Notausgang zu flüchten. Weit kam er nicht, bevor die Handschellen klickten. Er hatte 88 Gramm Marihuana, abgepackt zum Straßenverkauf, bei sich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen