15-jähriger Mopedlenker 150 Meter weit von Zug mitgeschleift

Ein schrecklicher Unfall hat sich am Freitag gegen 15 Uhr im Kärntner Liebenfels ereignet. Ein 15-jähriger Mopedlenker wurde am Nachmittag von einem Zug erfasst und 150 Meter weit mitgeschleift. Der Jugendliche erlitt schwere Verletzungen.
Der 15-Jährige war gegen 15 Uhr vom Sportplatz in Richtung Feldgasse unterwegs. An einem durch eine Lichtanlage gesicherten Bahnübergang übersah er bei vermutlich tiefstehender Sonne offenbar den nach St. Veit fahrenden Zug bzw. das Lichtzeichen. Der Mopedlenker wurde samt Maschine erfasst und 150 Meter weit mitgeschleift.

Der Schüler wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Der 52-jährige Lokführer und die Angehörigen des Jugendlichen wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.

An den Bergungs- und Aufräumarbeiten waren die Feuerwehren St. Veit an der Glan, Zweikirchen und Liebenfels beteiligt. Die Strecke war bis 18 Uhr für den Zugverkehr gesperrt.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen