15-Jähriger sticht Knecht Ruprecht (17) nieder

Der heilige Nikolo und sein Gehilfe Knecht Ruprecht heißen in der Schweiz "Samichlaus" und "Schmutzli".
Der heilige Nikolo und sein Gehilfe Knecht Ruprecht heißen in der Schweiz "Samichlaus" und "Schmutzli".Bild: picturedesk.com
Beim Nikolo-Umzug in der Schweiz ist ein Teenager mit einem Messer verletzt worden. Die Polizei hat einen 15-Jährigen festgenommen.
Bei einem Nikolo-Umzug in Rickenbach (Kanton Luzern) am Samstagabend kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendlichen.

"Im Verlaufe dieser Auseinandersetzung wurde einem 17-jährigen Schweizer, welcher als 'Schmutzli' (schweiz. Knecht Ruprecht, Anm.) unterwegs war, eine Schnittverletzung am Rücken zugefügt", heißt es seitens der Polizei. Der 17-Jährige wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Er konnte das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.

15-Jähriger gab Tat zu

Der mutmaßliche Täter, ein 15-jähriger Jugendlicher aus Albanien, wurde vor Ort festgenommen. Die Polizei stellte auch die Tatwaffe sicher: Dabei handelt es sich um ein aufklappbares Taschenmesser.

CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der 15-Jährige hat die Tat zugegeben. Er wurde nach der Einvernahme am Sonntag wieder entlassen. Die Untersuchung führt die Staatswanaltschaft Luzern. Bei der Samichlaus-Gesellschaft Rickenbach wollte am Sonntag niemand zum Vorfall Auskunft geben.

Die Bilder des Tages



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. gwa, rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
SchweizNewsWelt

CommentCreated with Sketch.Kommentieren