15-Meter-Antenne drohte abzustürzen

Eine 500 Kilo schwere Funkantenne wäre am Mittwoch beinahe vom Dach eines Hauses in Döbling gestürzt. Die Feuerwehr konnte die Gefahr bannen.

Bei Bauarbeiten in der Sieveringer Straße kam es zu unvorhergesehenen Problemen. Die Antenne drohte in den Innenhof des Wohnhauses zu stürzen und das Dach schwer zu beschädigen.

Die Berufsfeuerwehr Wien wurde verständigt, mit einer Teleskopmastbühne und einer Schiebleiter rückten die Einsatzkräfte der Antenne zu Leibe. Die Florianis lösten den Bauteil mittels Trennschleifer und legten die Antenne im Innenhof ab.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen