16-jährige Steirerin bei Autounfall getötet

Ein 16-jähriges Mädchen kam in der Nacht auf Freitag bei einem schweren Verkehrsunfall in der Steiermark ums Leben. Die Fahrerin überlebte leicht verletzt.

Ein 16-jähriges Mädchen kam in der Nacht auf Freitag bei einem schweren Verkehrsunfall in der Steiermark ums Leben. Sie war auf die Bretter eines Holzzauns gefallen. Die Fahrerin überlebte leicht verletzt.

Zwei Mädchen waren um 0:50 Uhr im Gemeindegebiet von Tillmitsch im Bezirk Leibnitz unterwegs, als es zum tragischen Unfall kam. Die 17-jährige Lenkerin verlor die Kontrolle über ihr Auto - der Wagen kam von der Straße ab und prallte gegen einen Holzzaun.

Die Beifahrerin wurde beim Aufprall von einem Holzstück getroffen und war auf der Stelle tot. Die Fahrerin überlebte leicht verletzt.

Die beiden Mädchen aus dem Bezirk Leibnitz waren gegen 0.50 Uhr auf der L602 im Gemeindegebiet von Tillmitsch (Bezirk Leibnitz) von einem Tanzlokal auf dem Nachhauseweg. Plötzlich geriet die Lenkerin  mit ihrem Wagen in einer Rechtskurve ins Schleudern, kam von der Straße ab und prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen den Zaun. Holzstücke bohrten sich dabei durch die Windschutzscheibe und auch durch den Körper der Beifahrerin, die noch an der Unfallstelle starb.

Die junge Autofahrerin hatte eine L-17-Ausbildung absolviert und besaß erst seit Juni ihren Führerschein. Sie wurde mit leichten Verletzungen in das LKH Wagna gebracht und stationär aufgenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen