16-jähriges Mädchen stirbt bei Frontal-Crash

In Tirol ist es am Dienstag zu einem tragischen Verkehrsunfall gekommen. Zwei Pkw kollidierten frontal miteinander. Ein junges Mädchen verstarb in der Nacht an den Unfallfolgen.

Ein 19-Jähriger war gegen 21.25 Uhr mit seinem Pkw auf der Tiroler Bundesstraße B171 von Zirl in Richtung Innsbruck unterwegs. Im Auto befanden sich noch drei seiner Freunde, zwei Mädchen (16 und 17 alt) und ein 20-jähriger Mann.

Der Tiroler verlor auf der regennassen Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte er frontal in den Wagen eines 52-jährigen Deutschen, der mit seiner Ehefrau und seinem siebenjährigen Kind unterwegs war.

Bei dem Unfall erlitten alle Beteiligten Verletzungen. Die Verletzten wurden in die Klinik Innsbruck beziehungsweise in das LKH Hall gebracht.

Bundesstraße gesperrt



Die 16-Jährige wurde nach dem Unfall mit schwersten Verletzungen in die Klinik Innsbruck gebracht. In der Nacht erlag das Mädchen dann ihren Verletzungen. Die Ärzte konnten ihr Leben nicht mehr retten.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die B 171 musste für die gesamte Dauer des Einsatzes total gesperrt werden.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen