17 bestätigte Corona-Fälle in sieben Kindergärten

Immer wieder gibt es neue Verdachtsfälle in Kindergärten. (Symbolbild)
Immer wieder gibt es neue Verdachtsfälle in Kindergärten. (Symbolbild)iStock
Immer wieder wird derzeit in Wiener Kindergärten Corona-Alarm ausgerufen. Laut Krisenstab der Stadt gelten 17 Fälle im Moment als bestätigt.

Auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen: Corona ist in Wien noch nicht vorbei. Immer wieder gibt es derzeit Fälle in Betreuungseinrichtungen für die Kleinsten. Erst am Mittwoch wurde ein Corona-Alarm in einem Kindergarten in Hirschstetten (Donaustadt) bekannt, das Testergebnis steht aber noch aus.

Fix hingegen waren laut Krisenstab der Stadt am Mittwoch 17 bestätigte Corona-Fälle in sieben Wiener Kindergärten. "Teilweise sind Gruppen betroffen, nur in Ausnahmefällen wurden ganze Kindergärten geschlossen", so Krisenstab-Sprecherin Corina Had. Das sei nur dann der Fall, wenn der Betrieb nicht mehr aufrechterhalten werden kann, weil zu wenig Personal übrig bleibt. "Kein einziger Kindergarten wurde behördlich geschlossen." Erkrankte und alle, die mit ihnen Kontakt gehabt haben, müssen in Quarantäne.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Die Bilder des Tages

Nav-Account pet Time| Akt:
WienCoronavirusKindergarten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen