17 Figuren am Rathausturm werden restauriert

Wohnbaustadträtin kathrin Gaal (SPÖ) auf Baustellenbesuch im Rathaus.
Wohnbaustadträtin kathrin Gaal (SPÖ) auf Baustellenbesuch im Rathaus.PID/Markus Wache
Die Sanierung der Rathaus-Fassade befindet sich in Phase sechs. Derzeit werden 17 Figuren am Turm des Gebäudes gearbeitet. 

Insgesamt finden sich 76 verschiedene Figuren an der Fassade des Rathauses. Derzeit werden  die 17 Figuren und drei Reliefs des Rathausturms saniert. Dafür zeichnet Restauratorin Susanne Beseler verantwortlich. Jetzt hat sich Wohnbau-Stadträtin Kathrin Gaal (SPÖ) einen Eindruck vom Fortschritt der Arbeiten verschafft. „Es ist beeindruckend, wie detailgetreu die Experten an der Restaurierung der Figuren arbeiten. Die Sanierung der Fassade des Rathauses schreitet zügig voran“, so Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal, die mit Mitarbeitern der Abteilung Bau- und Gebäudemanagement und Restauratoren den Turm besuchte.    

Der Figurenschmuck des Wiener Rathaus-Turms  

Die zentrale Figur an der Frontseite des Hauptturmes ist jene der Vindobona, an ihrer Seite befinden sich zwei Bannerträger (ausgeführt von Bildhauer Joseph Fritsch), flankiert von zwölf Wappenträgern der Kronländer (Kärnten, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Steiermark, Niederösterreich, Böhmen, Mähren, Schlesien, Krain, Galizien und Bukowina). Zwei Figuren, die Allegorien der Stärke und der Gerechtigkeit, befinden sich in der Sockelzone (ausgeführt von Franz Gastell). Auf Höhe des Halbstockes befinden sich drei Reliefdarstellungen von Regenten der Habsburger (Rudolf I., Franz Joseph I. und Rudolf IV.). Die Vielzahl an Figurenschmuck und ausgesetzten Zierteilen stellten und stellen bei der Sanierung der Turmfassade eine besondere Herausforderung dar.

Die Sanierung des Wiener Rathauses: Zahlen und Fakten 

Die Sanierung des Rathauses hat 2012 begonnen und wird noch voraussichtlich bis 2024 dauern. Sie wird in insgesamt elf Bau-Abschnitten durchgeführt. Die Fassade besteht vorwiegend aus Algenkalk und Kalksandstein. Insgesamt zieren 76 Figuren die Fassade. Die Renovierung soll rund 35 Mio. Euro kosten. Das Wiener Rathaus wurde von 1872 bis 1883 im Stil der Neugotik erbaut (Architekt: Friedrich von Schmidt). Die gesamte Natursteinfassadenfläche des Wiener Rathauses umfasst rund 40.000 Quadratmeter. Für die Fassaden wurden bei der Errichtung 30.000 Kubikmeter Quaderstein und 10.000 Kubikmeter Bruchstein eingesetzt. Die Höhe des Hauptturmes beträgt 97,9 Meter, mit Rathausmann sind es 103,3 Meter. Die Höhe der vier Seitentürme beträgt 65 Meter.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kla Time| Akt:
WienRathausInnere Stadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen