17-Jähriger kurz nach Einbruch geschnappt

Für den Jugendlichen klickten die Handschellen
Für den Jugendlichen klickten die HandschellenBild: iStock (Symbolbild)
Einem Teenager gelang nach einem räuberischen Diebstahl im Grazer Bezirk Eggenberg zunächst die Flucht. Die Beamten konnten ihn aber wenig später festnehmen.
Der junge Rumäne war gegen 15.45 Uhr über einen Zaun gestiegen und hatte sich über die Terrassentür in ein Einfamilienhaus in der Herbersteinstraße geschlichen.

Nachdem er sich Zugang in das Haus verschafft hatte, durchsuchte er die Räume nach Wertgegenständen. Laut Polizei fand er bei seiner Diebestour Bargeld sowie ein Mobiltelefon.

Die Hausbesitzer waren zu diesem Zeitpunkt nicht im Gebäude, sondern hielten sich im Garten auf. Als die 77-jährige Bewohnerin die offen stehende Terrassentür bemerkte, ging sie ins Haus zurück.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bewohnerin begegnet Einbrecher

Dort begegnete sie dem Eindringling und versuchte ihn mit aller Kraft festzuhalten. Der Rumäne riss sich allerdings los und ergriff mit seiner Beute die Flucht. Die Frau blieb unverletzt und alarmierte sofort die Polizei.

Die Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung von Straßenkriminalität (EGS) konnten den flüchtigen 17-Jährigen aber nach kurzer Zeit festnehmen.

Aufenthaltsverbot in Österreich

Bei der Durchsuchung des Jugendlichen stellten die Polizisten das Diebesgut sicher. Der Rumäne zeigt sich teilweise geständig, so die Polizei.

Wie die "Kleine Zeitung" berichtet, muss der 17-Jährige noch eine offene Haftstrafe absitzen, zudem besteht gegen ihn ein Aufenthaltsverbot in Österreich. Er wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. (wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteiermarkNewsÖsterreichEinbruchPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen