17-Jähriger nahm Cannabis gegen Zahnschmerzen

Der 17-Jährige rauchte Marihuana gegen seine Zahnschmerzen (Symbolbild)
Der 17-Jährige rauchte Marihuana gegen seine Zahnschmerzen (Symbolbild)Bild: Reuters
Um seine fürchterlichen Zahnschmerzen effektiv behandeln zu können, rauchte ein Jugendlicher in Deutschland regelmäßig Marihuana.
Die deutsche Polizei führte am Samstag mehrere Kontrolle an der Station Schwarzenberg-Neuwelt (Sachsen) durch.

Bei der Durchsuchung eines 17-Jährigen entdeckten die Beamten illegale Betäubungsmittel. Der Asylwerber aus Afghanistan hatte knapp sechs Gramm Cannabis bei sich.

Als die Polizisten den Jugendlichen darauf ansprachen, erklärte er ihnen, dass er Marihuana wegen seiner starken Zahnschmerzen rauche.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Cannabis wurde von den Beamten sichergestellt, der 17-Jährige wurde angezeigt.

Kleiner Tipp: Gegen Zahnschmerzen hilft in der Regel ein Zahnarzt.



(wil)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
DeutschlandNewsWeltDrogenCannabis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen