17-jähriger Schüler drohte Betreuerin mit dem Tod

Die Polizei sprach ein Betretungsverbot aus
Die Polizei sprach ein Betretungsverbot ausBild: Helmut Graf (Symbolbild)
In Klagenfurt ist es am Dienstag zu einem Polizeieinsatz gekommen. Ein Jugendlicher bedrohte zwei Personen mit dem Umbringen.
Nach Informationen der Polizei wurden die Beamten gegen 8.00 Uhr zu einem Einsatz in eine betreute Wohngemeinschaft in Klagenfurt gerufen.

Ein 17-jähriger Schüler soll seine Betreuerin und einen Zivildiener mit dem Umbringen bedroht haben.

Der Jugendliche, gegen den ein aufrechtes Waffenverbot besteht, wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Außerdem wurde gegen den 17-Jährigen ein Betretungsverbot für die Wohngemeinschaft ausgesprochen.



(wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
KärntenNewsÖsterreichDrohungPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen