17-Jähriger starb nach Badeunfall an der Donau

Tragischer Badeunfall an der Neuen Donau: ein 17-jähriger Bursche ist am Samstagnachmittag beim Schwimmen in Wien-Floridsdorf verunglückt. Ein Augenzeuge konnte ihn aus dem Wasser ziehen, der Jugendliche starb jedoch wenig später im Krankenhaus.

In der Brigittenauer Bucht schwamm der 17-Jährige am Samstag gegen 16 Uhr in der Neuen Donau. Plötzlich geriet er aus unbekannten Gründen in Schwierigkeiten und rang nach Luft. Laut Polizei sah ein 21-jähriger Mann den Burschen und kam ihm zu Hilfe. Mit letzter Kraft zog er den 17-Jährigen an Land.

Der Jugendliche wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen, wo er zwei Stunden später verstarb. Die Unfallursache ist derzeit völlig unklar.

In Tirol hatte eine Dreijährige am Sonntag mehr Glück: werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen