17-jähriger Teenager stürzt bei Wasserfall 15 Meter ...

Der Verletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 15 ins das Landesklinikum Amstetten gebracht.
Der Verletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 15 ins das Landesklinikum Amstetten gebracht.Bild: Einsatzdoku.at (Archivbild)
Ein 17-jähriger Slowake wollte sich einen Wasserfall in Gaming (Scheibbs) ansehen, kletterte die Felsen daneben hinauf und stürzte ab.

Drama am Samstagnachmittag im Bereich des Schleierfalls in Gaming (Scheibbs): Eine zehnköpfige Wandergruppe sah sich den Schleierfall an, ein 17-Jähriger und ein Mädchen (14) versuchten, die Felsen neben dem Wasserfall empor zu klettern, um sich das Spektakel von oben anzusehen.

Dabei dürfte der 17-Jährige plötzlich ausgerutscht sein, stürzte einen senkrecht abfallenden Felsen hinunter und schlug rund 15 Meter darunter mit Kopf und Oberkörper am Boden auf.

Per Tau ins Spital geflogen

Die Bergrettung Lackenhof machte sich umgehend auf den Weg zu dem Verunfallten, der Notarzt versorgte den Teenager und stabilisierte ihn, um ihn anschließend per Tau zu bergen. Dafür wurde auch der in Ybbsitz stationierte "Christophorus 15" alarmiert. Der schwer verletzte Bursche wurde ins Spital nach Amstetten geflogen.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GamingGood NewsNiederösterreichBergrettungRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen