17-Jähriger von Bande mit dem Umbringen bedroht

Bild: Sabine Hertel
Todesangst musste ein 17-Jähriger Samstagnacht erleiden. Der Bursche war am Währinger Gürtel von einer Gruppe von sechs jungen Männern mit dem Umbringen bedroht und ausgeraubt worden. Wenig später konnten drei Mitglieder der feigen Bande festgenommen werden.
Das spätere Opfer war gegen 23.00 Uhr am Währinger Gürtel in ein Lokal unterwegs, als er von den sechs Burschen überfallen wurde. Sie bedrohten ihn mit dem Umbringen und forderten seine Wertsachen. Anschließend flüchteten sie mit der Beute.

Schreckschuss abgefeuert

Die eingeleitete Sofortfahndung zeigte Erfolg. Polizisten konnten zwei Beschuldigte in unmittelbarer Umgebung des Tatorts festnehmen. Ein Weiterer wurde mit Hilfe der hinzugerufenen WEGA geschnappt, nachdem ein Schuss aus einer Schreckschusspistole abgegeben worden war.

Die Beamten entdeckten bei den drei Räubern ein Klappmesser. Die Burschen zeigten sich teilweise geständig.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen