17-Jähriges ÖSV-Talent kenterte bei Kajaktour

Bild: Fotolia

Ein 17-jähriger Wiener ist bei einer Kajaktour in Steinbach am Attersee (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich gekentert und dabei verletzt worden. Melvin Sch., ein ÖSV-Nachwuchstalent, war am Samstagnachmittag mit seinem Vater im "Gimmbach" gepaddelt.

Ein 17-jähriger Wiener ist bei einer Kajaktour in Steinbach am Attersee (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich gekentert und dabei verletzt worden. Melvin Sch., ein ÖSV-Nachwuchstalent, war am Samstagnachmittag mit seinem Vater im "Gimmbach" gepaddelt.

Er musste mit dem Rettungshubschrauber "Christophorus 6" geborgen und in das Landeskrankenhaus Bad Ischl abtransportiert werden.

Warum der Bursch gegen 13.45 Uhr ins Wasser stürzte, war vorerst unklar. Das Unglück passierte in der sogenannten Zwangspassage. In dem unwegsamen Gelände konnte nur noch der Rettungsheli mittels Seil den Verletzten bergen. Zum Abtransport des 17-Jährigen waren zusätzlich zehn Mann der Bergrettung im Einsatz.

Das Notarztteam brachte den jungen Profi-Sportler zum nächsten Krankenhaus nach Bad Ischl, wo der Schüler seither versorgt wird. Aus dem Spital in Oberösterreich hieß es am Sonntag: "Er wird wieder ganz gesund!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen