176 km/h auf Landesstraße: "Wollte Regen entkommen"

Der Biker wurde mit 152 km/h geblitzt.
Der Biker wurde mit 152 km/h geblitzt.Picturedesk/APA - Symbolbild
Ein Motorradfahrer war am Sonntag etwas zu schnell auf der Ennstalstraße unterwegs. Doch dafür hatte er einen guten Grund, wie dieser sagte.

Alleine in der ersten Augustwoche verunglückten laut Innenministerium drei Motorradfahrer tödlich. Ein 59-Jähriger, der diese Zahlen wohl nicht im Kopf hatte, wurde von der Polizei dabei gemessen, wie er ein Auto mit 146 km/h überholte. Auf der Ennstalstraße bei Radstadt im Pongau (Salzburg) ist immerhin Tempo 100 erlaubt.

Nachdem das Polizeiauto dem Motorrad-Raser hinterherfuhr, stieg dieser weiter aufs Gas und beschleunigte bis auf 176 km/h. Als er schließlich anhielt dann die bizarre Ausrede: Er habe lediglich Gas gegeben, um dem Regen zu entkommen. Die Beamten sahen darin keine legitime Rechtfertigung und zeigten den Raser an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. leo TimeCreated with Sketch.| Akt:
RadstadtSalzburgMotorradVerkehrRaser

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen