Wien

18-Jährige wurde auf WC Opfer sexuellen Missbrauchs

Eine 18-jährige Frau soll am Dienstag Opfer eines sexuellen Missbrauchs in Wien geworden sein. Die Polizei ermittelt die Hintergründe der Tat. 

Michael Rauhofer-Redl
Der Vorfall ereignete sich im Bereich des Pratersterns. (Symbolbild)
Der Vorfall ereignete sich im Bereich des Pratersterns. (Symbolbild)
Bild: Sabine Hertel

Am Dienstag soll es auf einer Toilette am Praterstern in der Wiener Leopoldstadt zu einem sexuellen Missbrauch gekommen sein. Die LPD Wien berichtet am Nationalfeiertag von einem entsprechenden Vorfall. Demnach dürfte eine 18-Jährige mit mehreren ihr unbekannten Jugendlichen eine öffentliche WC-Anlage im Bereich des Pratersterns betreten haben. 

Nach Missbrauch ausgeraubt

Dort soll es jedoch gegen ihren Willen zu sexuellen Handlungen mit einem dieser Jugendlichen gekommen sein. Nach dem Übergriff soll die Frau mit allen Beteiligten die Örtlichkeit verlassen haben, wobei ihr einer der Jugendlichen plötzlich die Handtasche entrissen haben soll. Die Täter flüchteten und die junge Frau erstatte Anzeige.

Das Landeskriminalamt Wien Außenstellen Zentrum Ostführt die laufenden Ermittlungen.

1/50
Gehe zur Galerie
    <strong>19.05.2024: "Nicht sinnvoll" - AKH-Arzt weist Corona-Impfopfer ab.</strong> Die Wienerin Gabriela B. hat durch die Covid-Spritze einen Impfschaden erlitten und leidet an den Folgen. Ein Arzt wies sie bei einer Behandlung ab. <strong><a data-li-document-ref="120035628" href="https://www.heute.at/s/nicht-sinnvoll-akh-arzt-weist-corona-impfopfer-ab-120035628">Die ganze Story &gt;&gt;</a></strong>
    19.05.2024: "Nicht sinnvoll" - AKH-Arzt weist Corona-Impfopfer ab. Die Wienerin Gabriela B. hat durch die Covid-Spritze einen Impfschaden erlitten und leidet an den Folgen. Ein Arzt wies sie bei einer Behandlung ab. Die ganze Story >>
    privat