18-Jähriger beschmiert Karlskirche mit Hass-Symbolen

Graffiti-Attacke auf die Wiener Karlskirche: Ein 18-Jähriger soll das Wiener Wahrzeichen in der Nacht auf Dienstag mit Hass-Symbolen beschmiert haben.

In der Nacht von Montag auf Dienstag verständigten Zeugen kurz nach Mitternacht in Wien-Wieden streifende Polizisten wegen eines Mannes, der die Karlskirche mit Spraydosen besprüht haben soll.

Hass-Symbole aufgesprüht

Die Beamten konnten den mutmaßlichen Täter im nahen Umfeld anhalten, heißt es von der Landespolizeidirektion Wien. Auf der Kirche waren zwei frische Graffitis wahrzunehmen, ein Schriftzug und ein Symbol, wobei der Schriftzug nach "Heute"-Informationen eine üble Polizei-Beschimpfung und das Symbol ein zeichen für Zerstörung darstellte.

18-Jähriger nicht geständig

Der 18-jährige österreichische Staatsbürger bestritt bei seiner Anhaltung vor den Beamten, die Sachbeschädigungen begangen zu haben. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
WienSachbeschädigungPolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen