Welt

18-Jähriger erschießt Freund (18) bei Krähen-Jagd

In Niedersachsen ist es Samstagfrüh zu einem fatalen Jagdunfall gekommen. Ein 18-Jähriger hat seinen gleichaltrigen Begleiter aus Versehen getötet.

Roman Palman
Ein junger Jäger macht sein Gewehr schussbereit. Symbolbild
Ein junger Jäger macht sein Gewehr schussbereit. Symbolbild
iStock/grinvalds

Nachdem ein junger Mann am Samstag, 19. August 2023, gegen 7 Uhr, auf der Jagd in Dötlingen-Ostrittrum nahe Oldenburg und Bremen tödlich verletzt wurde, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Zwei 18-jährige Jagdberechtigte aus der Gemeinde Dötlingen befanden sich in Ostrittrum gemeinsam auf der Jagd nach Krähen. Der später Verstorbene geriet dabei in das Schussfeld seines Bekannten, wurde getroffen und schwer verletzt. Ein Notarzt konnte vor Ort nur noch seinen Tod feststellen.

Die verständigte Polizei hat die Ermittlungen zum Hergang aufgenommen und auch die genutzten Waffen sichergestellt. Nach bisherigem Stand deutet alles auf einen tragischen Jagdunfall hin.

Die Betreuung der Angehörigen wurde durch das ehrenamtliche Kriseninterventionsteam der Malteser sichergestellt.

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb</strong> – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. <a data-li-document-ref="120039027" href="https://www.heute.at/s/wegen-falschem-stempel-verliert-familie-den-almbetrieb-120039027">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. Hier weiterlesen >>
    Melanie Seidl