18-jährige Studentin in Shisha-Bar vergewaltigt

Die junge Frau wurde in einer Shisha-Bar sexuell missbraucht
Die junge Frau wurde in einer Shisha-Bar sexuell missbrauchtBild: iStock (Symbolbild)

Eine junge Britin soll in einer Shisha-Bar in Berlin von zwei Männern sexuell missbraucht worden sein. Die Polizei konnte bereits zwei Verdächtige festnehmen.

Die junge Studentin aus Großbritannien war in der Nacht auf den 21. Februar in einer Shisha-Bar in Prenzlauer Berg unterwegs, bestätigte die Polizei der "Berliner Morgenpost".

Im Rahmen einer Exkursion ihres Colleges war die 18-Jährige extra mit weiteren Studenten für die Berlinale nach Berlin gekommen. In der Shisha-Bar soll sie dann gegen 4.00 Uhr Früh von zwei Männern vergewaltigt worden sein.

Wie die britische "Sun" berichtet, wurde die Studentin in einen Raum gesperrt und dort sexuell missbraucht. Die Männer ergriffen nach der Tat die Flucht, die 18-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Da die junge Frau aber keine körperlichen Verletzungen aufwies, wurde sie noch am selben Tag aus dem Spital entlassen. Die Polizei suchte in der Zwischenzeit nach den mutmaßlichen Tätern.

Männer wieder freigelassen

Mit Erfolg! Noch am 22. Februar konnten die Beamten zwei Männer im Alter von 29 und 38 Jahren festnehmen. Laut Polizei bestehe aber keine Fluchtgefahr, daher wurden die beiden nach ihrer Einvernahme wieder freigelassen, berichtet die "Berliner Morgenpost".

Nähere Angaben zu den beiden Tatverdächtigen machte die Polizei nicht, da die Ermittlungen noch andauern.

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheVergewaltigungPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen