18-Jähriger verursachte Unfall mit gestohlenem Pkw

Burgenländische Polizisten haben einen Autodiebstahl in Oberwart geklärt. Ein 18-Jähriger entwendete in der Nacht auf Dienstag ein Fahrzeug aus einem Autohaus und unternahm danach eine Fahrt mit einem Freund (16). Auf einem Feldweg geriet der Pkw in einen Graben und wurde beschädigt.

Bereits am Montag entwendete der 18-Jährige von einem ungarischen Pkw die hintere Kennzeichentafel. In der Nacht verschaffte er sich Zutritt zum Verkaufskiosk eines Autohauses. Er nahm verschiedene Schlüssel von zum Verkauf stehenden Autos an sich.

Nach mehreren missglückten Versuchen konnte der Einbrecher einen Wagen in Betrieb nehmen und montierte das gestohlene Kennzeichen. Danach holte er einen 16-jährigen Freund ab. Die beiden fuhren auf einem Feldweg in der Nähe des Pinkaufers und gerieten in einen Graben. Sie ließen den nicht mehr fahrtüchtigen Wagen stehen und den Zündschlüssel stecken.

Polizisten sicherten am Tatort Spuren und forschten die Täter binnen weniger Stunden aus. Der 18-Jährige ist geständig, der 16-Jährige bestreitet die Tat. Beide werden auf freiem Fuß angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen