Nach Schlaganfall

18 Millionen weg! Sharon Stone wurde alles genommen

Sharon Stone ("Basic Instinct") enthüllte jetzt, dass sie nach ihrem Schlaganfall im Jahr 2001 18 Millionen Dollar an Ersparnissen verloren hatte.

Heute Entertainment
18 Millionen weg! Sharon Stone wurde alles genommen
Ein Schlaganfall, der zu einer neuntägigen Hirnblutung führte, habe Sharon Stones Hirnfunktion "völlig" verändert.
Andy Kropa / AP / picturedesk.com

In einem neuen Interview mit dem "Hollywood Reporter" enthüllte Sharon Stone (66), dass sie nach ihrem Schlaganfall, der eine neuntägige Hirnblutung zur Folge hatte, 18 Millionen Dollar an Ersparnissen verloren hat. Während ihrer siebenjährigen Genesungszeit, in der sie sich aus Hollywood zurückzog, sei die Schauspielerin von "Leuten ausgenutzt" worden.

Ihr wurde alles genommen

"Ich hatte 18 Millionen Dollar gespart wegen all meines Erfolges, aber als ich wieder Zugriff auf mein Bankkonto hatte, war alles weg. Mein Kühlschrank, mein Telefon - alles war auf andere Namen registriert. Ich hatte kein Geld mehr", erklärte die "Basic Instinct"-Schauspielerin im Interview.

"Ich hatte eine Todeserfahrung und dann haben sie mich zurückgebracht. Ich habe neun Tage lang in mein Gehirn geblutet, also wurde mein Gehirn nach vorne in mein Gesicht geschoben. Es war nicht mehr in meinem Kopf, wo es vorher war", so Stone weiter. "Und während das passierte, hat sich alles verändert", erinnert sich die heute 66-Jährige.

Die 66-jährige Schauspielerin verriet weiter, dass das Trauma ihrer Verletzung "zu 100 Prozent" die Art und Weise verändert hat, wie ihr Gehirn funktioniert und wie sie denkt. "Mein Geruchssinn, mein Sehvermögen, mein Tastsinn. Ich konnte ein paar Jahre lang nicht lesen." "Dinge wurden gedehnt und ich sah Farbmuster. Viele Leute dachten, ich würde sterben."

Trotz der Geschehnisse ließ sich die Schauspielerin nie unterkriegen und entschied sich, "präsent zu bleiben und loszulassen." "Ich habe mich entschieden, nicht an der Krankheit oder an Bitterkeit oder Wut zu hängen. (...) Ich lebe jetzt aus Freude. Ich lebe für einen Zweck."

BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

1/203
Gehe zur Galerie
    Hallöchen, Popöchen - Alessandra Ambrosio genießt das Leben am Strand.
    Hallöchen, Popöchen - Alessandra Ambrosio genießt das Leben am Strand.
    Instagram

    Auf den Punkt gebracht

    • Nach einem Schlaganfall im Jahr 2001 verlor Sharon Stone 18 Millionen Dollar an Ersparnissen und war somit pleite
    • Während ihrer siebenjährigen Genesungszeit, als sie sich aus Hollywood zurückzog, wurde die Schauspielerin von "Leuten ausgenutzt"
    • Trotz der Geschehnisse ließ sie sich nicht unterkriegen und entschied sich, "präsent zu bleiben und loszulassen."
    red
    Akt.