180 Millionen Euro für den Straßen-Ausbau

Landeshauptmann Erwin Pröll hat jetzt das Bauprogramm für die Landesstraßenprojekte in NÖ genehmigt: Im Jahr 2014 werden 180 Millionen Euro in den Erhalt und Ausbau der Straßen fließen."Neben den Weiterführungen der Umfahrungsoffensive wird auch in die Verkehrssicherheit investiert werden", sagt der Landeschef. So wird unter anderem die Bahnunterführung Retz (Hollabrunn) fertiggestellt. Weitere rund 850 Kleinbaumaßnahmen werden zwar für einige Behinderungen sorgen, dafür wird das niederösterreichische Straßennetz optimal instandgesetzt.Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick: Umfahrung Zwettl B38: Baubeginn im SommerMistelbach B40/B46: Umfahrung wird bereits gebautSüdtangente Steinakirchen: Verkehrsfreigabe im HerbstUnterführung Retz: Freigabe im SommerB119: Instandsetzung Donaubrücke GreinB37a: Generalerneuerung, z.B. Traismauer - Krems Ausbau der niederösterreihischen Radwege sowie der Park-and-Ride-AnlagenWeiters geplant: Baubeginn A5 Schrick - Poysbrunn, dreistreifiger Ausbau Flughafen - Fischamend, Sanierung A2.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen