Streit eskaliert

19-Jähriger auf offener Straße in Wien niedergestochen

Polizeieinsatz am Dienstag in Wien-Favoriten! Ein 19-Jähriger ist von einem Mann mit einem Messer attackiert und verletzt worden. Er liegt im Spital.

Andre Wilding
19-Jähriger auf offener Straße in Wien niedergestochen
Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren.
Tobias Steinmaurer / picturedesk.com (Symbolbild)

Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten wurden in der Nacht auf Dienstag gegen 00.20 Uhr alarmiert, da es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen mindestens zwei Personen in der Sonnleithnergasse im 10. Bezirk gekommen sein soll.

An der Einsatzadresse konnte nur mehr ein 19-jähriger Mann angetroffen werden. Er hatte Verletzungen im Bereich des Rückens, Kopfes und der Hand, die offenbar von einem Messerangriff stammten.

Hintergründe unklar

Einsatzkräfte der Berufsrettung Wien versorgten den Mann notfallmedizinisch und brachten ihn in ein Spital. Der 19-Jährige konnte vorerst keine konkreten Angaben zu dem Vorfall machen.

Im Bereich des Tatortes konnte ein Küchenmesser, die mutmaßliche Tatwaffe, vorgefunden und sichergestellt werden. Die Hintergründe zu diesem Vorfall sind derzeit unklar. Die Ermittlungen laufen.

    <strong>29.02.2024: "Tabubruch": Nehammer will Klimakleber härter bestrafen.</strong> Die letzte Möglichkeit, kommende Woche Neuwahlen auszurufen, wird er verstreichen lassen, kündigt Kanzler Karl Nehammer im <em>"Heute"</em>-Interview an. <a data-li-document-ref="120022602" href="https://www.heute.at/s/tabubruch-nehammer-will-klimakleber-haerter-bestrafen-120022602">Die Details &gt;&gt;&gt;</a>
    29.02.2024: "Tabubruch": Nehammer will Klimakleber härter bestrafen. Die letzte Möglichkeit, kommende Woche Neuwahlen auszurufen, wird er verstreichen lassen, kündigt Kanzler Karl Nehammer im "Heute"-Interview an. Die Details >>>
    Helmut Graf
    wil
    Akt.