19-jähriger Spotify-Star bei Banden-Schießerei getötet

Der junge schwedische Rapper Einar wurde erschossen. Der 19Jährige hatte offenbar Kontakte ins Bandenmilieu.
Der junge schwedische Rapper Einar wurde erschossen. Der 19Jährige hatte offenbar Kontakte ins Bandenmilieu.via REUTERS
In der Nacht auf Freitag wurde ein junger schwedischer Rapper in Stockholm erschossen. Einár wurde nur 19 Jahre alt.

Bei Schüssen in Schweden ist Medienberichten zufolge ein junger Rapper getötet worden. Der 19-jährige Einár, der bürgerlich Nils Kurt Erik Einar Grönberg heißt, wurde bei nächtlichen Schüssen in einem Wohngebiet in Hammarby Sjöstad im Süden von Stockholm erschossen. 2019 war er der beliebteste Künstler auf Spotify - vor Größen wie Ed Sheeran und Billie Eilish.

Die Stockholmer Polizei wollte den Namen des Opfers auf Anfrage jedoch nicht bestätigen. Sie sprach in einer Mitteilung in der Nacht nur von einem Mann, der seinen Verletzungen erlegen sei. Es wurden Mordermittlungen eingeleitet, – festgenommen wurde aber noch niemand. Schweden hat seit längerer Zeit Probleme mit der Gang-Kriminalität, die sich immer wieder in Schießereien zeigt.

Laut der schwedischen Zeitung führte er neben seinem Dasein als Künstler aber auch ein Leben mit Beziehungen ins Bandenmilieu. In seinem Durchbruchlied "Katten i trakten" ("Die Katze in der Gegend") würdigte er einen ermordeten Bandenführer aus Enskekdedalen, laut "Expressen" einen seiner Freunde. Das Lied beginnt mit den Worten "Ruhe in Frieden Paki." In Interviews und weiteren Liedern sprach er von "Paki" als seinen Mentor.

Immer wieder im Streit mit Kriminellen

Es ist nicht das erste Mal, dass der 19-Jährige Gewalt ausgesetzt war. Wie "Expressen" weiter berichtet, wurde er letztes Jahr von Kriminellen entführt. Es sollen mehrere Personen an der Entführung beteiligt gewesen sein. Haupttäter war laut eigener Aussage der 24-jährige Ilija Jurkovic. Im damaligen Prozess sagte Jurkovic, Einár und er hätten Streit gehabt. Es soll um eine exklusive Uhr im Wert von mehreren Hunderttausend schwedischen Kronen gegangen sein.

Gegen Nils Einár Grönberg wurde zuletzt immer wieder ermittelt. Im Mittelpunkt der Ermittlungen standen Delikte wie gewaltsamer Widerstand, illegale Drohungen und versuchter schwerer Diebstahl. Verurteilt wurde er jedoch nicht. Trotzdem ist die Strafakte des 19-Jährigen lang. In diversen anderen Verfahren wurde er bisher wegen Körperverletzung, Drogendelikten, illegalem Fahren sowie Trunkenheit am Steuer verurteilt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten, dob Time| Akt:
MusikWeltSchwedenSchießereiTodesfall20 Minuten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen