19-Jährige abgedrängt, Lkw reißt Wagentüre ab

Die ausgerissene Autotüre hing noch am Sattelschlepper.
Die ausgerissene Autotüre hing noch am Sattelschlepper.Bild: Polizei
Ein 28-jähriger Lastwagenfahrer verursachte am Freitag einen schweren Unfall in Kärnten. Eine dabei schwer verletzte 19-Jährige ließ er liegen.
Ein 28-jähriger rumänischer Berufskraftfahrer lenkte am Freitag kurz vor 14 Uhr seinen Firmensattelzug auf der Drautalstraße (B 100) von Berg/Drau in Richtung Greifenburg. Kurz vor Greifenburg brach sein Anhänger im Bereich einer scharfen Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Fahrverhältnisse aus und geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn.

Eine entgegenkommende Autolenkerin, eine 19-jährige Frau aus Lienz, konnte mit ihrem Firmenfahrzeug nicht mehr ausweichen und wurde vom Sattelanhänger erfasst und von der Straße abgedrängt. Ihr Firmenwagen überschlug sich mehrmals. Der 28-Jährige setzte ungeachtet dessen seine Fahrt fort – obwohl an seinem Fahrzeug noch die Autotüre der 19-Jährigen hing, die der Laster aus dem Pkw gerissen hatte.

Der Kraftfahrer konnte von Beamten der Polizeiinspektion Steinfeld auf Höhe Steinfeld angehalten werden. Am stark beschädigten Sattelanhänger hing noch immer die ausgerissene Fahrertür vom Firmenwagen der 19-Jährigen. Die Frau wurde beim Unfall unbestimmten Grades verletzt und nach medizinischer Erstversorgung in das Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert. An ihrem Firmenwagen entstand Totalschaden. (red)





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Spittal an der DrauNewsKärntenUnfallVerkehrsunfall