2.000 Euro Belohnung für Kapuzen-Bankräuber

Bild: LPD NÖ

Dramatische Minuten erlebte eine Mitarbeiterin einer Raika-Filiale in Schrick bei Mistelbach. Am Sonntag stürmte ein Maskierter in die Bank, bedrohte die Angestellte und erbeutete Bargeld. Für Hinweise, die zur Ausforschung des Täters führen, hat die Polizei eine Belohnung von 2.000 Euro ausgelobt.

Kurz nach 10 Uhr stürmt der Unbekannte in die Bank, bedroht die Angestellte mit einem Knüppel (Totschläger) und verlangte auf Hochdeutsch Geld. Als er es ausgehändigt bekam, flüchtete er zunächst zu Fuß, dürfte dann aber in ein Auto gestiegen sein.

Eine Alarmfahndung wurde eingeleitet, blieb aber erfolglos. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter einen Komplizen hatte, der mit laufendem Motor auf den Bankräuber wartete. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt. Die Angestellte erlitt jedoch einen Schock.

2.000 Euro Belohnung

Nun hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung und hat eine Belohnung von 2.000 Euro ausgelobt. Der Täter wird beschrieben als ca. 30-jähriger Mann, etwa 1,75 Meter groß, von normaler Statur und mit braunen Augen. Zur Tatzeit war er bekleidet mit blauer Jeans, grauer Jacke mit Kapuze, hellen Sportschuhen und grauen Handschuhen, außerdem war er mit hellgrauem Tuch und seiner Kapuze maskiert. Bei sich trug er einen orange-/rosafarbenen und weiß karierten Rucksack mit grauen Tragegurten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen