2,36 Promille: Alko-Lenker hatte Sohn (4) dabei

Sturzbetrunken baute ein 47-jähriger Lenker einen Unfall. Sein kleiner Sohn saß mit im Auto. (Symbolbild).
Sturzbetrunken baute ein 47-jähriger Lenker einen Unfall. Sein kleiner Sohn saß mit im Auto. (Symbolbild).Bild: iStock
Mit 2,36 Promille Alkohol im Blut verursachte ein Lenker (47) einen Unfall, verletzte einen Biker schwer. Im Auto des Alko-Lenkers saß sein vierjähriger Sohn.
Dieses Verhalten ist an Verantwortungslosigkeit kaum zu überbieten. Nicht nur, dass sich ein 47-Jähriger sturzbetrunken (2,36 Promille) in sein Auto setzte. Nein, der Alko-Lenker hatte sogar noch seinen erst vierjährigen Sohn auf der Rückbank mit dabei.

Dieser musste Freitagabend dann auch mitansehen, wie ein Motorradlenker (47) durch die Unachtsamkeit seines betrunkenen Vaters bei einem Crash schwer verletzt wurde.

Der Promille-Lenker aus dem Bezirk Ried hatte laut einem Polizeibericht beim Einbiegen aus einer Feldzufahrt in die Unterinnviertler-Landesstraße in Taiskirchen (Bez. Ried/Innkreis) den Biker übersehen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Biker wurde in Wiese geschleudert



Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und wurde anschließend durch die Wucht des Zusammenstoßes in eine angrenzende Wiese geschleudert.

Ein vor Ort durchgeführter Alkotest ergab 2,36 Promille. Der Führerschein wurde dem Familienvater noch an Ort und Stelle abgenommen.

Der Motorradlenker wurde hingegen mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Ried/Innkreis geflogen.



(mip)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
Taiskirchen im InnkreisNewsOberösterreichPolizeiAlkoholmissbrauch

CommentCreated with Sketch.Kommentieren