2,5-Tonnen-Aggregat lag mitten auf der A2

Heikle Szenen am Sonntagmorgen auf der Südautobahn bei Bad Vöslau: Ein großes Stromaggregat fiel von einem Anhänger, lag mitten auf der Autobahn.
Das hätte böse ins Auge gehen können! Der Lenker eines Pick Ups verlor am Sonntag auf der A2 bei Bad Vöslau ein Stromaggregat, das auf einem Anhänger geladen war. Das 2,5 Tonnen schwere Teil blockierte die dritte und vierte Spur, Diesel lief auf die Fahrbahn.

Was mit einem schlimmen Unfall enden hätte können, ging aber glimpflich aus. Direkt hinter dem Pick Up fuhr kein weiteres Auto, auch alle nachkommenden Lenker erkannten das Stromaggregat rechtzeitig und konnten ausweichen.

Sogar der umgestürzte Anhänger war noch funktionstauglich. Die Feuerwehr Baden stellte ihn wieder auf die Räder zurück und verlud das Aggregat zurück auf den Anhänger. Der Besitzer konnte die Maschine selbst abtransportieren, allerdings mit einem anderen Auto. Das ursprüngliche Zugfahrzeug war fahruntauglich und musste abgeschleppt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (min)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
Bad VöslauNewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen